Hauptinhalt

Mobile chemische Analyse

Mit den heute zur Verfügung stehenden Mitteln ist es möglich, chemische Analysen vor Ort durchzuführen. Dies hat insofern den Vorteil, dass an bestehenden Installationen keine Probe herausgetrennt werden muss. Jedoch muss die zu analysierende Fläche zugänglich sein für Vorbereitungsarbeiten (Schleifen, Polieren) und für die Analyse selber.

Das IWT bietet zum einen die Möglichkeit mittels mobiler Röntgenfluoreszenzanalyse die Gehalte der wichtigsten Legierungselemente zu bestimmen und so den Werkstoff-Typ zu identifizieren. Diese Analyse ist, abgesehen von adäquaten Oberflächenreinigungen, völlig zerstörungsfrei. Es können damit jedoch leichte Elemente nicht oder nur ungenau bestimmt werden.

Für eine Vollanalyse inklusiv leichten Elementen bietet das IWT eine chemische Analyse mittels mobiler Funkenspektrometrie an. Bei dieser Methode entsteht auf der Oberfläche ein kleiner Brennfleck und ist folglich nicht völlig zerstörungsfrei. Mit Ausnahme von gasförmigen Elementen können damit Elemente ab Bor bestimmt werden.

Siehe auch: Stationäre chemische Analyse im Labor

Ihr Nutzen unserer mobilen chemischen Analyse:

  • Messung vor Ort ohne Heraustrennen von Proben.
  • Ergebnisse können direkt vor Ort ausgewiesen werden.

Mobile Funkenspektrometrie

Mobile Röntgenfluoreszenzanalyse

Mobile Röntgenfluoreszenzanalyse

Kontakt

Dr. Yves Müller

Dr. sc. techn. ETH Werkstoffchemie und Korrosion
Korrosion und Werkstoffprüfung / Analytik
Telefon +41 44 877 63 27
E-Mail yves.mueller@iwt-institut.ch