Hauptinhalt

Zugprüfung / Druckprüfung

Innerhalb der Qualitätssicherung sowie als Teil von komplexen Untersuchungen kann es häufig notwendig sein, ein Material auf seine mechanisch-technologischen Eigenschaften prüfen zu lassen. Das Ziel der Zugprüfung und der Druckprüfung ist es, die Festigkeits- und Verformungskennwerte unter einachsiger Zugbelastung zu ermitteln. Daraus können statisch beanspruchte Bauteile dimensioniert werden.

Die Universalprüfmaschine von Walter+Bai ist mit einer Kraftmessdose ausgestattet, welche Kräfte bis zu 300 kN aufnehmen kann. 300 kN entsprechen 30 t oder 37 Kleinwagen (z.B. Smart).

Unsere eigene Werkstatt ist in der Lage, Norm-Proben herzustellen oder auf spezielle Kundenwünsche bezüglich Probengeometrie einzugehen.

Wir führen für sie Verfahrens-, Arbeits- und Schweisserprüfungen anhand Richtlinien nationaler und internationaler Normen durch.

Wir sind ein akkreditiertes, unabhängiges Prüflabor und beraten Sie kompetent!

Zugversuch

Beim Zugversuch wird das Material bis zum Bruch gezogen. Während des Versuchs werden für den Werkstoff charakteristische Kenngrössen wie die Festigkeits- und Verformungseigenschaften unter steigender Zugbelastung dokumentiert.

Typische, ermittelte Kenngrössen sind der E-Modul, die Dehngrenze, die Zugfestigkeit, die Bruchdehnung und die Einschnürung.

Je nach Bedarf werden Rundzugproben oder Flachzugproben aus Rohmaterial oder Bauteilen herausgearbeitet. Es können auch spezifische Bauteilprüfungen realisiert werden.

Druckversuch

Beim Druckversuch wird das Material oder Bauteil gestaucht und die Fliesskurve oder auch die Federkonstante ermittelt.

Ihr Nutzen unserer Zugprüfung / Druckprüfung:

  • Spannungs-Dehnungs- oder Kraft-Weg-Diagramme mit Ergebnisübersicht
  • Zyklische Versuche können durchgeführt werden
  • Hohe Prüflasten (bis zu 300 kN) sind aufnehmbar
  • Warmzugversuche bis zu 1000°C
  • Schneller Probendurchlauf (5 Arbeitstage ab Probeneingang und Bestellung)

Universalprüfmaschine von Walter+Bai

Messaufbau zum Zugversuch

Messaufbau zum Zugversuch

Beispiele verschiedener Zugproben

Rundzugproben mit Kegel-Tasse Bruch

Rundzugproben mit duktilem Fräserbruch

KONTAKT

Dr. Yves Müller

Dr. sc. techn. ETH Werkstoffchemie und Korrosion
Korrosion und Werkstoffprüfung / Analytik
Telefon +41 44 877 63 27
E-Mail yves.mueller@iwt-institut.ch