Hauptinhalt

Röntgenprüfung (RT)

Die Röntgenprüfung oder Durchstrahlungsprüfung dient dazu, Fehler im Inneren eines Bauteils (Metall, Keramik, Kunststoff, ...) zu detektieren.

Häufige Fehler sind Lunker, Poren, Seigerungen, Schweissfehler, aber auch Korrosion.

Je dicker die Wandstärke des Bauteils und je schwerer das durchstrahlte, chemische Element, desto mehr Röntgenstrahlung wird gedämpft. Ein Lunker z.B. stellt für die Durchstrahlung weniger Wiederstand dar. Es kommt also verhältnismässig mehr Röntgenstrahlung am Film an und resultiert in einer stärkeren Schwärzung.

Zur Röntgenprüfung werden verschiedene Röntgenröhren und Isotope eingesetzt.

Mit unserem Röntgenbus können wir vor Ort, sofern es der Strahlenschutz zulässt, die Röntgenprüfung durchführen und die Filme gleich entwickeln und auswerten. So können falls notwendig die eventuelle Reparaturen gleich vor Ort durchgeführt und nachgeprüft werden.

Siehe auch: Mobile Röntgenprüfung

Ihr Nutzen unserer Röntgenprüfung:

  • Werkstofffehler im Bauteilinneren können sichtbar gemacht werden
  • Bestimmung der Fehlergrösse ist möglich

Aufbau der Röntgenprüfung

Flexibel positionierbare Röntgenröhre

Aufsicht auf geschweisstes Rohr

geschweisstes Rohr mit Beschriftungen

Aufsicht auf geschweisstes Rohr

Röntgenfilm mit Lunkern im Feinguss

Röntgenfilm einer fehlerhaften Schweissnaht

Schweissnaht mit ungenügendem Wurzeleinbrand

Röntgenfilm einer korrodierten Schweissnaht

Röntgenfilm mit Lunkern in der Schweissnaht

Röntgenfilm eines Rohres mit Längsriss

KONTAKT

Andrija Dujak

Dipl. Metall-Ing.
Fachspezialist ZfP
Telefon +41 44 877 63 31
E-Mail andrija.dujak@iwt-institut.ch